Motivation, Inspiration & Denkanstösse

Mit dieser Seite möchten wir Menschen inspirieren und motivieren mehr aus sich und ihrem Leben zu machen und über einige Themen nachzudenken oder die aktuelle Situation auf der Welt zu hinterfragen. Themen wie Motivation, Inspiration, Erfolg, Durchhaltevermögen, Gesundheit, Mut, Alkohol, Drogen, Geld, Glück, Kreativität, Selbstliebe und viele mehr machen die Beiträge vielfältig aber auch tiefgründig.

You are a Star!

 

Jeder Einzelne von uns ist von Grund auf dafür ausgerüstet ein Star zu werden. Jeder hat Talente, Fähigkeiten und Stärken, die kein Anderer auf dieser Welt in der gleichen Ausprägung und Konstitution hat. Die meisten Menschen wissen nur nicht, wo diese Talente liegen und zu was sie damit in der Lage wären. Dies ist zurückzuführen auf unser Bildungssystem, welches jeden Schüler gleich behandelt und nach gleichen Kriterien bewertet.

 

Ein kleiner Junge, welcher der geborene Picasso wäre, wird vielleicht in den Hauptfächern wie Sprache, Mathematik usw. untalentiert sein und schlecht bewertet. Da diese Fächer im aktuellen Schulsystem jedoch als zentral behandelt werden, kriegt der Junge das Gefühl schlecht zu sein. Dies wirkt sich negativ auf sein Selbstbewusstsein aus. Zudem muss er seine Energie in Nachhilfestunden investieren, für Themengebiete, die ihm sowieso nicht liegen und nie liegen werden. Er quält sich jahrelang durch das Bildungssystem, um sich am Ende ohne Selbstvertrauen und evt. sogar ohne guten Abschluss auf den Arbeitsmarkt zu stürzen. Dieser junge Mann wird den Picasso in sich sehr wahrscheinlich niemals zum Leben erwecken, weil er schlichtweg nicht an sich glaubt und sich nicht zutrauen wird eine Richtung einzuschlagen, die vom Bildungssystem und von der Gesellschaft als riskant eingestuft wird.

 

Unglaublich wertvolle Talente wie Kreativität, Chancenintelligenz und innovatives Denken werden in der Schule nicht unterrichtet. Diese sind jedoch in der heutigen schnellebigen Zeit, welche geprägt durch den digitalen Wandel immer grösseren Bedarf an einzigartigen Persönlichkeiten hat, die ihre Talente so einsetzen, dass sie nicht durch eine Maschine ersetzbar sind, nicht nur wichtig, sondern notwendig.

 

Um diese Talente zu entdecken und das eigene Potenzial zu entfalten müssen wir uns selbst kennen. Aus diesen Talenten Systeme zu erschaffen, die ein Einkommen sichern, bedingt Mut und Selbstvertrauen. Diese Fähigkeiten werden in den herkömmlichen Bildungsinstitutionen nicht geschult. Schlimmer noch, sie werden abtrainiert und zerstört.

 

Wenn Du Dich selbst besser kennenlernen möchtest, deine Talente entdecken und entfalten willst und Dich in deiner Arbeit verwirkichen möchtest, um mehr Freude, Erfüllung und Spass in deinem Leben zu verspüren, informier Dich über unser 14-Wochen-Transformationsprogramm (hier klicken).

 

Text & Bild: Daniela Lovric, 1. Februar 2017

Gefangen oder frei?

 

Die meisten Menschen leben in der heutigen Zeit in einem unsichtbaren Gefängnis. Dennoch gibt es einige, die einen Weg für sich gefunden haben, frei und selbstbestimmt zu leben. Wenn jemand anderes es schaffen kann, kannst auch Du es schaffen. Und wenn deine innere Stimme Dir vorlügt, dass dies nicht stimmt, weil die Voraussetzungen andere sind, werde Dir bewusst, dass genau diese innere Haltung die meisten Menschen davon abhält frei und glücklich zu sein. Es gibt für alles eine Ausrede, doch Ausreden werden Dich niemals ans Ziel bringen.

 

Die Voraussetzungen sind immer anders, da jeder Mensch und jede Geschichte einzigartig ist. Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass es gewisse Erfolgsgesetze gibt, welche nicht mit wissenschaftlichen Erkenntnissen greifbar gemacht werden können. Das Kausalitätsprinzip von Ursache = Wirkung findet immer und überall Anwendung. Es gibt keine Zufälle und alles, was Du zur Zeit in deinem Leben vorfindest, hast Du bewusst oder unbewusst verursacht. Menschen, welchen alles zu gelingen scheint haben weder Glück, noch wurde ihnen alles in den Schoss gelegt. Diese Menschen haben schlicht und einfach begriffen, dass sie die richtigen Ursachen für die gewünschten Wirkungen erzeugen müssen. Dies erfordert die Fähigkeit sich selbst zu kennen und motivieren und führen zu können. Wenn Du diese Fähigkeiten beherrscht, kannst Du alles erreichen.

Deshalb bieten wir für Menschen, die mehr aus sich und ihrem Leben machen möchten und ein Leben im Mittelmass satt haben folgende Möglichkeiten:

--> Motivationstag am 19. Februar 2017 in Zürich
--> 14-Wochen Transformationsprogramm

Text & Bild: Daniela Lovric, 31. Januar 2017

Digitale Revolution

In einer Zeit wo Kassierer durch Automaten, Bankangestellte durch E-bankingmodelle und Pflegepersonal durch Roboter ersetzt werden, muss man sich die Frage stellen, wie sicher der aktuelle Arbeitsplatz wirklich ist. Der technische Fortschritt macht sich tagtäglich mit einem progressiven Wachstum bemerkbar und die digitale Revolution ist schon lange pure Realität und weder aufzuhalten, noch zu verlangsamen. Die Frage ist also nicht, ob wir uns dem anpassen müssen, sondern ob wir dies früh genug erkennen.

 

Um nicht durch einen Roboter, eine App oder eine Maschine ersetzt werden zu können, müssen wir uns Fähigkeiten aneignen, die ein Roboter nicht ausführen kann. Fähigkeiten wie Kreativität, Einfühlungsvermögen, Chancenintelligenz und Potenzialendeckung und -entfaltung. Wir müssen lernen unsere Talente gezielt einzusetzen und wir müssen wieder lernen mehr zu fühlen. Was uns zum Menschen macht und niemals durch eine Maschine ersetzt werden kann ist die Fähigkeit Emotionen zu verspüren. Die meisten Menschen sind jedoch nicht mehr am fühlen, sondern nur noch am funktionieren - wie eine Maschine. Und Maschinen können ersetzt werden.

Wenn Du einzigartig bist, deine Talente entdeckst und dein Potenzial entfaltest, kreativ, innovativ und menschlich bist, wirst Du niemals ersetzt werden können. Dies erfordert jedoch eine Transformation deiner Persönlichkeit.

Wie Dir dies gelingen kann lernst Du hier
--> 14Wochen-Transformationsprogramm

Text & Bild1: Daniela Lovric, Bild 2: Birol Isik, 30. Januar 2017

Sei mutig und unerschütterlich

 

Das Leben ist viel zu schön, um sich von 20 - 65 tagtäglich zu quälen und die Stunden zu zählen, bis der Tag vorbei ist, nur um am Ende des Monats die Rechnungen bezahlen zu können. Jede Minute in deinem Leben ist unbezahlbar und das kostbarste Gut auf Erden. Verbringe deine Minuten daher nicht damit, zu warten, dass sie vorbeigehen. Bringe Leben, Freude und Liebe in jede Minute deines Lebens, denn dazu bist Du hier. Wenn Du unglücklich bist mit deiner Arbeite kündige! Es ist nicht die einzige Variante, wie Du deinen Lebensunterhalt sichern kannst. Wenn Du Menschen in deinem Umfeld hast, die Dich runterziehen, statt Dich aufzubauen, die Dir sagen, dass es nicht gehen kann, statt an Dich zu glauben, die Dir überall Risiken aufzeigen, statt Chancen für dein Wachstum und dein Glück zu erkennen, dann trenn Dich. Wir sind hier um uns gegenseitig zu lieben, zu unterstützen, zu fördern, zu pushen, zu stärken und zu ermutigen.

 

Sei mutig und folge deinem Herzen. Geh mit einer unerschütterlichen Sehnsucht nach dem Glücklichsein, sodass nichts und niemand Dich von deinem Weg abbringen kann. Lass Dir keine Ängste einreden - sie stehlen Dir das Leben in deinen Lebensjahren. Wir sind hier um Erfahrungen zu machen, zu fallen, wieder aufzustehen, zu lachen, zu schreien, zu LEBEN..

 

Die Frage ist lebst Du wirklich oder stellst Du lediglich dein Überleben sicher?!

Entscheide Dich deinen eigenen Weg zu gehen und Dich selbst zu finden und glücklich zu machen. Birol Isik unterstützt Dich gerne auf dieser Reise zu deinem Glück. Erfahre mehr über sein einzigartiges Transformationsprogramm -->  hier klcken

Text & Bild: Daniela Lovric, 30. Januar 2017

Weshalb verurteilen wir unsere Mitmenschen?

Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Wirklichkeit. Wie ich das meine, erkläre ich an einem banalen Beispiel: Für einige Menschen ist es selbstverständlich jeden Morgen, bevor Sie aus dem Haus gehen, zu frühstücken und für andere ist dies unvorstellbar.


So ist es auch mit unseren anderen Handlungen, unseren Gedanken und unseren Gefühlen. Was uns vertraut ist, bewertet unser Verstand mit richtig und gut, was ihm unbekannt ist mit falsch und schlecht. Sobald jemand etwas anders sagt, tut, denkt oder fühlt als wir, sagt uns unser Verstand «Die Person ist schlecht oder tut etwas Schlechtes bzw. Falsches».


Somit beginnen wir unser Gegenüber aufgrund unserer eigenen Realität für sein Verhalten, sein Handeln und seine Gefühle zu verurteilen. Vielen ist jedoch nicht bewusst, dass wir uns mit der Verurteilung nicht nur von unserem Gegenüber, sondern uns auch von uns selbst distanzieren.

Was können wir tun, um uns unserem Gegenüber und uns selbst zu nähern? Rumi sagte bereits: «Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.» Wir hören so oft auf unseren Verstand und vergessen dabei der Stimme unseres Herzens zu lauschen. Wenn wir wieder mehr fühlen, auf unser Herz hören und mit Liebe agieren, treffen wir uns eben an dem Ort, jenseits von richtig und falsch. An diesem Ort geben wir uns selbst und dem Leben wieder die Chance, Erfahrungen in unser Leben zu ziehen welche uns, uns selbst näherbringen können.

Die Kunst die Stimme des Verstandes leiser und die des Herzens lauter drehen zu können, bedingt Selbstliebe, Selbstakzeptanz und Selbstbewusstsein. Genau dies lernst Du bei Birol Isik im Coaching. Isik ist türkisch und bedeutet Licht. Birol Isik wird seinem Namen mehr als gerecht, da er als Mentaltrainer, Erfolgscoach und Unternehmer den Menschen den Weg zu sich selbst erhellt.


Informiere Dich hier über seine einmaligen Ausbildungen: ​

--> Motivationstag am 19. Februar 2017 in Zürich

--> Motivationskurs/Mentalcoaching

--> Leadership-Ausbildung "lead myself" - Die Kunst, sich selbst zu führen

Text: Ebru Kanik; Bild: Daniela Lovric, 27. Januar 2017

Wie bist Du programmiert?

 

Erfolg, Gesundheit, Reichtum und Glück entstehen genau so durch unsere Gedanken und die damit verbundene Programmierung unseres Unterbewusstsein wie Misserfolg, Krankheit und Frustration. Damit dieses Kausalitätsprinzip verstanden werden kann, müssen wir wissen was in unserem Körper und speziell in unserem Gehirn vorgeht. Aus diesem Grund gehe ich hier etwas tiefgründiger auf die Funktion unseres Unterbewusstseins ein. Dies ist ein sehr komplexes Themengebiet und ich werde hier nur die wichtigsten Aspekte zusammenfassen. Der Mensch besteht aus einem Bewusstsein – dem Verstand (in der Neurowissenschaft Neocortex genannt) und einem Unterbewusstsein (dem sogenannten limbischen System).

 

Wir können unser gesamtes Leben durch die Kraft unserer Gedanken massiv beeinflussen und unsere Realität somit selbst erschaffen und gestalten. Entscheidend dabei ist, dass wir über das Wissen verfügen, unser Unterbewusstsein gezielt zu programmieren. Dies bedeutet, dass wir genau darauf achten und das Bewusstsein dafür schärfen, was wir in unser Unterbewusstsein hereinlassen und was lieber draussen bleiben soll. Denn in unserem Unterbewusstsein entwickeln wir eine Anziehungskraft für alle Dinge in unserem Leben. Wie entsteht diese Anziehungskraft? Wir haben einen sogenannten Biokreislauf aus Gedanken und Gefühlen. Wir denken was wir fühlen und wir fühlen was wir denken. Dieser Kreislauf bildet unseren Seinszustand, welcher sich in unserem Körperzustand widerspiegelt. Wir haben durch unsere Gedanken und Gefühle einen entsprechenden Einfluss auf unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Gefühlslage. Deshalb ist es entscheidend, dass wir uns unserer Gedanken und Gefühle bewusst werden.

 

Unsere Gedanken und Gefühle sind wie Befehle, die wir an unser Unterbewusstsein erteilen. Da das Unterbewusstsein nicht in der Lage ist zwischen gut und schlecht zu unterscheiden, führt es alles aus was ihm befohlen wird. Egal ob es nun förderlich oder schädlich ist. Über unser Unterbewusstsein senden wir Signale an die Aussenwelt. Dadurch ziehen wir entsprechende Chancen oder aber auch Probleme an.  Haben wir häufig Gedanken und Gefühle über Ungerechtigkeit, Unmut und Frustration, werden wir entsprechende Situationen anziehen, welche uns diese Gefühle bestätigen. Genau so können wir aber auch Glück, Reichtum, Gesundheit, Mut, Zuversicht, Vertrauen und Liebe erzeugen. Ist aktuell etwas in unserem Leben nicht so, wie wir es gerne hätten, geben wir meist die Schuld ab und machen andere dafür verantwortlich - die Eltern, den Partner, die Wirtschaft, den Chef, die Politik usw. In Wahrheit haben wir aber jede Situation, welche wir im Leben vorfinden selbst, bewusst oder unbewusst, erzeugt. Diese Erkenntnis mag im ersten Moment schmerzhaft sein, birgt aber bei näherem Betrachten unglaubliche Vorteile und Chancen in sich. Wenn wir für unseren aktuellen Zustand die Verantwortung übernehmen, erhalten wir automatisch die Macht darüber diesen zu verändern. Alles was wir dazu brauchen ist das Wissen darüber, wie wir dies genau anstellen müssen. Da wir dieses Wissen weder in der Hauptschule, noch in der Oberstufe oder in der Lehre erhalten, bietet Herr Isik, Mentaltrainer, Erfolgscoach und Unternehmer Ausbildungen und Kurse an, in welchen er Dir genau dieses wertvolle Wissen und seine langjährige Erfahrung weitergibt. Informiere Dich hier über seine aktuellen Kurse und gestalte dein Leben so, wie Du es Dir wünschst - Du kannst alles haben und erreichen, Du musst Dich nur entscheiden.

--> Motivationstag am 19. Februar 2017 in Zürich

--> Motivationskurs/Mentalcoaching

--> Leadership-Ausbildung "lead myself" - Die Kunst, sich selbst zu führen

Text & Bild: Daniela Lovric, 27. Januar 2017

5 kostenlose Abnehmtipps

Du möchtest abnehmen, Muskeln aufbauen oder Dich einfach fitter und vitaler fühlen? Ich habe hier einige Tipps für Dich zusammengestellt, die Dich dabei unterstützen werden deine Ziele zu erreichen.


Stress – der Dickmacher Nr. 1

In der heutigen schnelllebigen Zeit sind wir unter Dauerstress. Da ist es nicht verwunderlich, dass fast jeder zweite Schweizer übergewichtig ist. Stress macht dick! Nicht nur, weil wir in stressigen Zeiten öfters zu Fastfood und ungesunden „Muntermachern“ in Form von zuckerhaltigen Lebensmittel greifen, sondern vor allem, weil sich Stress negativ auf unseren Hormonhaushalt auswirkt. Der Stoffwechsel wir dadurch heruntergefahren, die Fettspeicherung gefördert, das Muskelwachstum gehemmt und der Appetit gesteigert. Wichtig ist dabei zu verstehen, dass unser Körper nicht nur Stress empfindet, wenn wir unter Zeitdruck sind, Beziehungsprobleme haben oder uns in einer schwierigen Lebenslage befinden. Alkohol, Zigaretten, Drogen, Medikamente, eine ungesunde Ernährung und Schlafmangel sind für unseren Körper purer Stress. Daher ist neben der richtigen Ernährung die mentale Verfassung die wichtigste Voraussetzung, wenn es darum geht abzunehmen, Muskeln aufzubauen oder sich einfach fit und vital zu fühlen.


Zucker – die Droge unserer Nation

Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Depressionen, Alzheimer & Krebs – alles mögliche Folgen von einem übermässigen Zuckerkonsum und die Liste liesse sich noch mit unzähligen anderen Krankheiten und Folgeerscheinungen weiterführen. Pommes, Pizza, Cola, Ketchup und Süssigkeiten sind Zucker pur. Dieser steckt nämlich in viel mehr Lebensmitteln, als den Meisten bewusst ist und in höheren Mengen als für irgendein Lebewesen zumutbar wäre. Wir katapultieren unseren Blutzucker- und somit Insulinspiegel hoch und runter und wundern uns dann, weshalb wir müde, lustlos, krank und übergewichtig werden. Von Tag zu Tag machen wir uns schleichend immer kränker und niemand hält uns davon ab, wenn wir es nicht selbst tun! Die Lebensmittelindustrie verdient Milliarden an unserer Sucht und packt extra noch mehr (oftmals versteckten) Zucker in alles rein, um uns noch abhängiger zu machen, die Pharmaindustrie erfreut sich an den vielen Kranken und Übergewichtigen, die ihren Umsatz beinahe ins Unermessliche steigen lassen. Wir müssen daher die Verantwortung für unsere Gesundheit und unser Aussehen selbst übernehmen und uns das nötige Wissen aneignen, um nicht in die Fallen der Werbung und der Lebensmittelindustrie zu tappen. Zucker ist nicht gleich Zucker! Deshalb bitte genau informieren lassen, welcher Zucker gesundheitsfördernd und welcher strikt zu meiden ist.

Alkohol

Viele wissen, dass Alkohol dick macht aber nur wenige wissen den wahren Grund dafür. Es sind nämlich nicht nur die Kalorien, die im Alkohol stecken, sondern vor allem die Auswirkung von Alkohol auf unseren Hormonhaushalt und daran gekoppelt unseren Stoffwechsel. Dieser wird komplett blockiert, sobald Alkohol in unsere Blutbahn gerät. Für unseren Körper ist Alkohol pures Gift, weshalb er ihn nirgendwo abspeichern kann. Somit macht sich unsere Leber umgehend daran, dieses Gift aus dem Körper zu schaffen. Alle anderen im Körper enthaltenen Energielieferanten (insbesondere Fett und Kohlenhydrate) können nicht mehr als Energie verwertet werden und müssen in den Fettdepots abgespeichert werden. Der Muskelaufbau und der Fettabbau werden unterdrückt, der Appetit verstärkt und insbesondere das Verlangen nach kohlenhydrathaltigen und zuckerhaltigen Lebensmitteln steigt ins Unermessliche. Es wird somit fast unmöglich abzunehmen oder Muskeln aufzubauen. Daher sollte man in Zukunft beim Einkaufen die Alkoholflasche besser im Regal stehen lassen. Wenn man seine Ziele kennt, mental stark ist und die Funktionsweise des Körpers versteht, fällt dies auch nicht mehr schwer.

Schlaf

Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, weshalb der Schlaf für den Fettabbau und auch für den Muskelaufbau elementar wichtig ist. Ob wir Fett auf- oder abbauen hängt in erster Linie von unserem Hormonhaushalt im Körper ab. Dieser wird insbesondere durch 4 Faktoren beeinflusst: durch unsere Genetik, durch unsere Ernährung, durch unseren Gefühlszustand und durch unseren Schlaf. In der Nacht werden am meisten Wachstumshormone ausgeschüttet. Diese sind zuständig für die Zellregeneration und den Fettabbau. 7-8  Stunden Schlaf bedeuten somit nicht nur weniger Fett, sondern auch schönere Haut, gesündere Nägel und Haare, sowie stärkere Knochen, Bänder und Sehnen.

 

Mentale Fitness

Jeder weiss, dass körperliche Aktivität den Fettabbau fördert, doch die Wenigsten wissen, dass die mentale Fitness einen viel höheren Einfluss auf den Stoffwechsel, die Zielerreichung und die körperliche Verfassung ausübt. Die Kenntniss darüber, was man erreichen möchte, wie man vorgehen muss, wie man diszipliniert und motiviert bleibt und wie man schlechte Gewohnheiten endgültig loswird und sich positive aneignet entscheidet im Endeffekt über Erfolg oder Misserfolg. Stelle Dir deshalb vor jeder Aufgabe oder Aktivität die Frage, was Du genau erreichen möchtest, wie Du dieses Ziel erreichen kannst, wie Du Dich motivieren wirst, wenn sich der innere Schweinehund meldet und wer Dich allenfalls dabei unterstützen kann. Hole Dir immer nur Rat von jemandem, der das was Du erreichen möchtest bereits erreicht hat. Lasse Dir deine Ziele und Träume von niemandem ausreden und bleib fokussiert.

Du brauchst Unterstützung bei der Erreichung deiner Ziele? Informiere Dich über unsere aktuellen Ausbildungen & Kurse

 

-- > Ausbildung zum Dipl. Ernährungscoach

-- > Ausbildung zum Dipl. Personaltrainer

--> Motivationskurs/Mentalcoaching

Text & Bild: Daniela Lovric, 26. Januar 2017

„Sei ein richtiger Mann!“ 
 
Diese schwerwiegende Aussage, mussten sich viele Jungs dutzendmal von verschiedensten Personen anhören. Die Liste der Personen ist lang.. von der Mutter, dem Vater, den Verwandten, den vielen Lehrern etc. 
Die Personen, welche die Aussage trafen, machten dies oft unbewusst und haben dies selbst auch so erfahren oder beobachtet. 
 
Was passiert und was wird ausgelöst, wenn diese Worte zu Ohren kommen? 
 
Das Unterbewusstsein kristallisiert aus den Worten die Botschaft „Du bist nicht ok, so wie Du bist“ heraus und speichert diese ab. 
Die Kraft des Unterbewusstseins und dessen Auswirkung auf unser Leben, haben wir in anderen Blogbeiträgen bereits thematisiert, weshalb ich jetzt nicht genauer darauf eingehen werde.  

Das Fatalste an der Aussage sind jedoch nicht die Worte, sondern die begleitende Gestik und Mimik dazu. Oft wird von der Person dabei eine ablehnende, kritische und abweisende Haltung angenommen und somit wird die Aussage „Du bist nicht ok, so wie Du bist“ immens bestärkt. 

Was sind die Folgen? 

Der Junge erhält das Gefühl, immer stark sein zu müssen, immer etwas leisten zu müssen und immer etwas erreichen zu müssen, damit er wertvoll und liebenswert ist.  
 
Und jetzt sind wir in einer Zeit angelangt, wo wir uns die Frage stellen, weshalb sich so viele Männer über ihre Statussymbole wie Autos, Job, Häuser etc. identifizieren und ihre Gefühle nur schwer zum Ausdruck bringen können. Oder wir fragen uns, weshalb Männer darum kämpfen überall die Besten sein zu wollen, egal ob im Büro, im Verein oder bei der gemütlichen Spielrunde mit Freunden. 
Der Wunsch der sich dahinter verbergt ist sehr oft einfach das ersehnte Gefühl von Wertschätzung und Liebe. 
 

Nun ein Teil der Ursachen ist jetzt aufgeklärt. Es wäre jedoch zu einfach sich auf dieser Ursache auszuruhen und die Schuld abzugeben.  
Mit diesen Worten möchte ich auf keinen Fall die Aussage „Sei ein richtiger Mann“ verharmlosen. 
Jedoch tragen wir das Glück unseres Lebens in eigenen Händen und können jegliche Situationen ändern, sofern wir bereit dazu sind und uns der Ursachen unserer Handlungen und Gefühle bewusst werden. 
 
Um diese langjährigen Verhaltens- und Gefühlsmuster lösen zu können, ist es empfehlenswert einen Coach beizuziehen, der die einzelnen Schritte des Prozesses kennt. 
Denn oftmals entstehen Gefühle von Unsicherheit und Angst, wenn man den Weg alleine geht. 
 
Herr Birol Isik ist seit 10 Jahren Coach und begleitet Persönlichkeiten auf der Reise in sich selbst. Informiere Dich hier über seine einmaligen Ausbildungen: 

--> Motivationskurs/Mentalcoaching 
--> Leadership-Ausbildung "lead myself" 

Text: Ebru Kanik; Bild: Daniela Lovric, 22. Januar 2017

Was haben Selbstbewusstsein und Erfolg mit unseren Gedanken zu tun?

Selbstbewusste Menschen haben alle etwas gemeinsam: die tiefe Erleuchtung, dass sie ihre Realität selbst erschaffen können. Sei auch Du der Meister über deine Welt. Innen wie aussen.

 

Solange Du glaubst deine Umstände beherrschen Dich, so lange wirst Du in deinen Umständen gefangen sein. Sobald Du die Verantwortung übernimmst, erhältst Du die Macht in deinem Leben alles zu erreichen, was Du Dir wünschst. Egal was Du erreichen wirst, jeder Erfolg startet in deinem Kopf.

 

Jeder Mensch verfügt über den unterbewussten Erfolgs-Mechanismus die Realität durch mentale Bilder zu erschaffen – leider wissen nur die Wenigsten davon, was dazu führt, dass sie sich eine Realität erschaffen, die geprägt ist von Angst, Wut, Neid und Misserfolg. Dies wird bewusst so von den Medien und der Politik herbeigeführt, denn ängstliche Menschen sind kontrollierbar und neidische Menschen werden niemals zusammenhalten und sich gegen eine «stärkere» Macht erheben. Solange wir vor allem und jedem Angst haben und andere beneiden funktionieren wir genau so, wie das System es möchte – dies ist aus meiner Sicht moderne Sklaverei.

 

Deshalb müssen wir verstehen, dass wir jederzeit die Macht über unser Leben und über unser Glück erhalten können, sobald wir die Verantwortung übernehmen. Nicht nur die Verantwortung für unsere Taten, sondern insbesondere für unsere Gedanken, denn die sind es, welche die Realität erschaffen. Vor jedem Wort und vor jeder Tat stand IMMER zuerst ein Gedanke. Worte und Taten sind somit nur Erzeugnisse unserer Gedanken, welche immer die Ursache sind.

Was haben Buddha, Mark Aurel, William Shakespeare und Ralph Waldo Emerson gemeinsam? Alle sind sich einig: Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken und mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt.

Die Technik der mentalen Bilder ist das mächtigste Werkzeug für Erfolg und persönliche Transformation. Wenn Du wissen möchtest, wie Du diese richtig einsetzt, informiere Dich über folgenden Kurs --> Motivationskurs/Mentalcoaching

Text & Bild: Daniela Lovric, 20. Januar 2017

Warum verfehlen wir oft die Ziele und Vorsätze, welche wir uns mit voller Euphorie gesetzt haben?

Wir wollen erfolgreicher sein, schlanker sein, glücklicher sein, vitaler sein und, und, und…
Nach kurzer Zeit aber, stellen wir voller Enttäuschung fest, dass von der anfänglichen Euphorie und Motivation kaum was übriggeblieben ist.

Weshalb ist das so?

Lass Dich nicht unterkriegen und sei nicht zu hart zu Dir.

Wir verfolgen oftmals Ziele, die nicht wirklich unsere eigenen sind.
Unsere Zielsetzung wird stark von aussen beeinflusst, sei dies von den Medien, den Freunden, dem Partner, den Eltern, dem Chef etc.

Also wie sollten wir überhaupt Motivation für etwas aufbringen können, dass uns nicht wirklich bewegt und berührt?

Um langfristig motiviert sein zu können, müssen wir uns auf den Weg zu unseren eigenen Zielen machen. Ziele, die von innen kommen und uns berühren.

Um diese Ziele überhaupt erkennen zu können, musst Du Dir selbst näherkommen und in Dich hineinfühlen. Da wir oftmals eine verzerrte Wahrnehmung von uns selbst haben, stimmt unser Selbstbild meist nicht mit dem Fremdbild, das Bild, welches andere von uns haben überein.
Aus diesem Grund empfiehlt es sich, bei diesem Prozess einen Experten beizuziehen, welcher uns und unser Verhalten aus einer neutralen Perspektive analysieren und coachen kann.

Herr Isik Birol ist seit 10 Jahren Coach und begleitet Persönlichkeiten auf der Reise zu Ihren Zielen und sich selbst.
Am 19.Februar 2017 ist Deine Gelegenheit Herr Isik Birol persönlich kennenzulernen. Während 6 Stunden gibt er sein wertvolles und bewährtes Wissen und seine Strategien weiter, damit auch Du Dich selbst motivieren kannst und das Beste aus Dir und Deinem Leben herausholen kannst.

Text & Bild: Ebru Kanik, 19. Januar 2017

Spiele um zu gewinnen, nicht um nicht zu verlieren 

 

Viele Menschen sehen das Leben als Kampf und sich selbst als Opfer. Sie warten regelrecht darauf, dass ihnen wieder etwa Schlimmes passiert, damit sie ihren Misserfolg oder ihr Unglücklichsein rechtfertigen können. Wir sind jedoch nicht auf diesem Planeten, um zu leiden, zu kämpfen oder unglücklich zu sein. Wir sind hier um zu leben, zu lachen, zu lieben, zu wachsen, Spass zu haben und andere Menschen und uns selbst glücklich zu machen. Misserfolge und Trauer gehören dazu aber die Frage ist worauf wir unseren Fokus legen. Wir sollten uns selbst nicht zu ernst nehmen und das Leben manchmal ein wenig mehr wie ein Spiel sehen. Riskieren, Investieren, Gewinnen, manchmal auch verlieren aber immer wieder spielen. Ich hab noch nie ein Kind gesehen, dass gesagt hat ich hab gestern in diesem Spiel verloren ich spiele nicht mehr. Lasst uns die Kinder als Vorbilder nehmen und wieder mehr Leben und Freude in unser Leben lassen.

Wenn auch Du im 2017 noch motivierter und energiegelandener durchstarten möchtest, dann sichere Dir jetzt dein Ticket für den Motivationstag mit Birol Isik am 19. Februar 2017 in Zürich oder informiere Dich über seine einzigartige Ausbildung "lead myself".

Jetzt Ticket sichern ->> Motivationstag mit B. Isik

 

Infos und Details ->> Ausbildung "lead myself"

Text & Fotos: Daniela Lovric, 12. Januar 2017

Veränderungen

 

Veränderungen lösen in vielen Menschen Gefühle von Angst, Zweifel und Ablehnung aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Veränderung uns persönlich oder «nur» unser Umfeld betrifft. 

 

Wir haben in der Schule etwas über Sprachen, Mathematik, Geschichte etc. gelernt. Jedoch wurde uns nicht vertraut gemacht, wie wir mit Problemen, Sorgen und Herausforderungen umgehen sollten. Dies führt dazu, dass wir uns verunsichert fühlen, sobald Veränderungen eintreten.

Boris Becker sagte bereits: «Das Match wird zwischen den Ohren gewonnen». Damit meinte er, dass unser Erfolg von der mentalen Programmierung abhängig ist. U
m mit Veränderungen umgehen zu können, benötigen wir strategische Ansätze, regelmässige Coachings auf mentaler Ebene und ein nährendes Umfeld.

Durch die einmaligen Coachings von Herr Isik können Sie sich diese Fähigkeiten antrainieren.

Weiter Infos ->> Motivationskurs/Mentalcoaching

Text: Ebru Kanik, 11. Januar 2017

Stärken von Frauen

 

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Frauen...

  •  eine insgesamt höhere Wahrnehmungsgeschwindigkeit haben. Sie erkennen die zusammenpassenden Objekte/Bildpaare 
    (z.B. Memory) besser

  • sind/wären sprachgewandter und schlagfertiger (viele Männer wollen das nicht wahrhaben)

  • in der Rechtschreibung und Grammatik über bessere Kenntnisse verfügen

  • schneller rechnen können

  • ausdauernder sind

  • feinmotorische Herausforderungen, welche eine hohe Präzision erfordern, besser meistern

  • für Berufe im sozialen Bereich besser geeignet sind. Sie arbeiten lieber zusammen und nutzen das Team unter anderem auch für zwischenmenschliche Kontakte

  • feinfühliger und sensibler sind

Was das Leben ausmacht, sind die Begegnungen mit den Menschen. Je besser unsere Menschenkenntnisse sind, desto eher kommen wir mit den Menschen in Berührung und bauen durch erfolgreiche Kommunikation Beziehungen auf. Diesbezüglich bietet Herr Isik Birol seit Jahren Coachings & Kurse an. Aktuelle Kurse im 2017

--> Details zum Motivationskurs/Mentalcoaching

--> Details zum Kommunikationskurs

--> Details zur Leadership-Ausbildung "Lead Myself"

Parties, Alkohol & Drogen - Spass oder doch eher Frust?

 

Millionen von Jugendlichen und Erwachsenen freuen sich die ganze Woche aufs Wochenende, um endlich wieder feiern zu gehen. Aber was feiern sie denn eigentlich? Sehr viele von ihnen sind unglücklich im Job, haben Beziehungsprobleme, finanzielle Probleme, kein Selbstvertrauen und keine Ahnung was sie im Leben wollen. Nicht wirklich Anlässe zur Freude und Gründe zu feiern. Kann es sein, dass wir in den Parties und mit Alkohol viel mehr unseren Frust verdrängen und uns ablenken?

 

Im Grunde genommen will doch jeder Mensch einfach glücklich sein und geliebt werden. Leider wird uns in der Schule nicht beigebracht herauszufinden was uns wirklich glücklich macht. Nicht kurzfristig - Freitag und Samstag Abend, sondern langfristig Tag für Tag, jeden Morgen, wenn wir aufstehen und jeden Abend, wenn wir ins Bett gehen. Dies führt dazu, dass wir oftmals unser Glück vom Ego geprägt in Oberflächlichkeiten und materiellen Gütern suchen. Man geht nicht auf Parties, um zu tanzen, aus sich rauszukommen und so zu sein wie man eigentlich ist, man geht dahin, um andere zu beeindrucken, um sich mit anderen zu vergleichen und jemanden vorzugeben zu sein, der man gerne wäre aber innerlich nicht ist. Man geht zu Parties, um oberflächliche Bekanntschaften zu machen, statt tiefgründige Beziehungen aufzubauen. Man tanzt, um Anerkennung zu erhalten, anstatt aus Freude und zum Ausdruck von Dankbarkeit und Liebe. Man geht raus um einer innere Leere zu füllen. Erfüllung kann jedoch unmöglich von Aussen kommen, sondern hat sehr viel mit Bewusstsein und der Erkenntnis zu tun wer man eigentlich ist, was man im Leben will und wie man diesen Weg gehen kann.

 

Deshalb bieten wir Kurse in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Erfolg und Motivation an. Wenn auch Du mehr aus Dir und deinem Leben machen möchtest bist Du bei uns genau richtig. Am 19. Februar hast Du die Gelegenheit den Erfolgstrainer und Motivationscoach und langjährigen Unternehmer Birol Isik an seinem 6-stündigen Motivationstag persönlich kennenzulernen und von seinen Erfahrungen und seinem Wissen zu profitieren. Sichere Dir jetzt dein Ticket, solange es noch welche hat: --> http://www.snfa.ch/motivationstag

Text: Daniela Lovric, 7. Januar 2017

Plötzlich Vegetarier?

 

Birol und ich essen seit 3 Monaten kein Fleisch mehr und in diesem Beitrag möchte ich meine Gedanken zum Fleischkonsum und unsere Entscheidung kurz erläutern. Vor knapp 4 Monaten hat Birol entschieden kein Fleisch mehr zu essen. Auf meine Frage weshalb antwortete er wir sollten aufhören Leichen zu essen. Er erklärte mir, dass Tiere auch Gefühle haben und es nicht gerecht ist, die Mutter eines Kalbes zu töten, nur um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Als Fleischliebhaberin habe ich mich anfangs innerlich gegen diesen Gedanken gewehrt und meine Entscheidung vor mir selbst damit gerechtfertigt, dass Tiere ja auch Tiere essen. Nach ca. einer Woche wurde mir in einem ruhigen Moment Folgendes bewusst: Tiere töten, um zu überleben. Wir Menschen haben aber andere Alternativen. Wir müssen keine Tiere töten, um zu überleben. Wenn ein Löwe eine Gazelle tötet, dann hatte die Gazelle bis zu diesem Zeitpunkt ein freies, selbstbestimmtes Leben. Wir Menschen jedoch rauben den Tieren ihre Freiheit, sperren sie ein, trennen sie von ihren Familienmitgliedern, spritzen sie voll mit Antibiotika und Hormonen, quälen sie und trennen sie von ihrer Heimat. Abgesehen davon schütten die Tiere in ihrem eher traurigen und von Angst und Stress geprägtem Leben Stresshormone aus, welche wir über das Fleisch ebenfalls zusammen mit den gespritzten Hormonen und dem ganzen Antibiotika verzehren, was unserer Gesundheit erheblich schadet. Weiter wird für die Herstellung von 1 Kg Fleisch durchschnittlich 2000 Liter Wasser verbraucht, was aus meiner Sicht moralisch ebenfalls nicht vertretbar ist, wenn man bedenkt, dass so viele Menschen kein Wasser zum Überleben haben.

 

Ich möchte hiermit betonen, dass ich niemanden verurteile, wenn er Fleisch ist. Es war eine persönliche Entscheidung, die ich für mich getroffen habe und ich finde solche Entscheidungen sollte man dann fällen, wenn das Gefühl uns dahin führt. Dieser Beitrag soll auch nur als Denkanstoss dienen und weder eine Belehrung sein, noch eine Diskussion provozieren, wo man sich gegenseitig Vorwürfe macht, sich rechtfertigt oder angreift. Ich weiss, dass es durchaus Bauern gibt, die ihre Tiere gut halten und qualitativ hochwertiges Fleisch anbieten und ich sage auch nicht dass ich nie wieder in meinem Leben Fleisch essen werde. Ich werde dabei stets auf mein Gefühl hören - im Moment fühlt sich für mich ein Leben ohne Fleisch richtig an, vielleicht wird dies immer so bleiben und vielleicht werde ich irgendeinmal mit Indianern auf die Jagd gehen, wer weiss schon, was die Zukunft bringt. Ich möchte lediglich darauf aufmerksam machen, dass man beim eigenen Essen viel mehr auf die Qualität achten sollte, als auf den Preis - den Tieren zuliebe aber auch der Gesundheit zuliebe.

 

Wir sind alle Eins. Wenn wir anderen Lebewesen auf diesem Planeten schaden, schaden wir automatisch uns selbst. Deshalb sollten wir mehr Verantwortung für uns, unser Leben und unseren Planeten übernehmen und jeden Tag etwas bewusster Leben.

Text: Daniela Lovric, 6. Januar 2017

Leistungsgesellschaft

«Um wertvoll zu sein, musst Du etwas leisten und erreichen.»

Mit diesem oder ähnlichem Glaubenssatz sind viele in der westlichen Leistungsgesellschaft konditioniert worden. Dieser Glaubenssatz steigert nicht nur den Druck in der Arbeitswelt, sondern auch den in den anderen Lebensbereichen wie Beziehungen, Finanzen und Gesundheit.


Um von unserem Umfeld wahrgenommen zu werden und Anerkennung zu erhalten, erbringen wir Höchstleistungen und stellen uns selbst oft in den Hintergrund. Stress, Unzufriedenheit, Beziehungsprobleme, Krankheiten und Ängste sind die Folgen. Ein Weg um diesen Druck zu lösen ist die Sanftheit sich selbst gegenüber.

«In welchen Bereichen bist Du zu streng mit Dir selbst?»


«Wo stellst Du Dich und Deine Wünsche in den Hintergrund, um bei anderen Ansehen zu erhalten?»

Je sanfter wir mit uns selbst sind, umso eher können wir erkennen was uns wirklich erfüllt und die entsprechenden Handlungen setzen.

Am Motivationstag erhältst Du die Chance in 6 Stunden wertvolles Wissen aufzunehmen, um aus Dir hinauswachsen zu können.

Text: Ebru Kanik, 3. Januar 2017

Happy new year

 

Fürs 2017 wünschen wir euch von Herzen alles Gute.

 

Wir wünschen euch Menschen, die euch wertschätzen und verstehen, Momente, die euch bereichern und glücklich machen, Erfahrungen, die euch stärken und zum wachsen bringen, ein Herz, das stärker ist als der Verstand, ein Wille, der stärker ist als alle Ausreden, Visionen und Ziele, die gross genug sind, um niemals aufzugeben, Geduld und Ausdauer, um trotz Niederschlägen und Misserfolgen weiterzumachen, Stärke, um zu verzeihen, Demut, um sich selbst und die eigenen Sorgen nicht zu ernst zu nehmen, Zeit und Weisheit, um dieses wertvolle Gut sinnvoll einzusetzen und nicht zu verschwenden, Glaube, um für das Gute auf der Welt einzustehen, Mut, um den eigenen Weg zu gehen und nicht nach anderen Menschen oder nach dem System zu tanzen, Liebe, um einen Sinn zu sehen und diesen Planeten zu einem besseren Ort zu machen aber insbesondere wünschen wir uns, dass wir nicht nur den Tag feiern, an dem sich das Jahresdatum ändert, sondern jeden einzelnen Tag als Geschenk sehen, an dem wir aufstehen, leben, lachen, sehen, fühlen und lieben dürfen.

Wir freuen uns aufs 2017.

Text: Daniela Lovric, 1. Januar 2017

Glücklichsein ist unsere Lebensaufgabe

 

Es gibt zwei Bereiche in welchen Menschen das Glück suchen. Im "SEIN" (Spiritualität) oder im "Haben" (Materielle Güter). Leider wird das Glück seit Jahrzehnten vermehrt im materiellen Bereich gesucht. Was das bislang gebracht hat, ist kaum zu übersehen. Wir haben immer mehr vermögende Menschen, aber immer weniger glückliche.

 

Wenn unsere Lebensaufgabe darin besteht, glücklich zu sein, müssen wir uns selbst kennenlernen. Wir sollten uns daher jeden Tag fragen:

 

Bin ich wirklich glücklich? Wenn nein, was muss ich unternehmen?

Wie könnte ich diesen Zustand erreichen?

Was hält mich auf?

Wer könnte mich dabei unterstützen?

 

Glücklichsein kann so einfach sein. Man muss sich einfach dafür entscheiden und diesen Weg gehen - ohne in die Vergangenheit zurück zu schauen.

 

Auch ich habe es geschafft, mein Glück unabhänig von materiellen Gütern zu machen. Wichtige Bausteine dafür sind Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Motivation, Kommunikation und Intuition, was ich in meinen Kursen Motivationskurs/Mentalcoaching, Kommunikationskurs und in meiner Leadership-Ausbildung "Lead Myself" an Seelen vermittle, welche ihrem Herzen folgen möchten.

--> Details zum Motivationskurs/Mentalcoaching

--> Details zum Kommunikationskurs

--> Details zur Leadership-Ausbildung "Lead Myself"

Text: Birol Isik, Dezember 2016

Tanzen - Kreativität, Therapie & Meditation

Beim Tanzen geht es nicht darum. sich über irgendwelche Oberflächlichkeiten zu profilieren oder mit anderen zu vergleichen. Es geht darum, den Menschen aufzuzeigen, wie viele Möglichkeiten sich in den Klängen und Melodien verbergen, um diese zum Ausdruck zu bringen und die empfundenen Gefühle auf der materiellen, physischen Ebene auszudrücken. Es geht darum, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und sich den Melodien hinzugeben, ohne zu hinterfragen, ob dies gut aussehen könnte, gut ankommen könnte, synchron oder gesellschaftskonform ist. Wenn es gefühlt ist, ist es echt. Und wenn es echt ist und bei jemandem nicht ankommt, ist dies nicht schlimm, denn es sind deine Gefühle, deine Schwingungen und niemand wird sie so empfinden wie Du in diesem Moment.

In der Welt der Klänge gibt es keine Vergleiche, sondern nur Berührungen und Möglichkeiten. Wir sollten aufhören uns immer zu vergleichen und anfangen unsere schöpferischen Kräfte, die in jedem von uns stecken, zu aktivieren und mit seinen Mitmenschen zu teilen. Wenn Du gelernt hast den Verstand im alltäglichen Leben abzuschalten und das lymbische System zu aktivieren, wird Dir jede deiner Handlungen gelingen und Du der Boss deines Lebens sein.

Wie Dir dies gelingen kann erfährst Du in der Leadership-Ausbildung "lead myself" von Birol Isik --> Details zur Ausbildung

Text, Foto & Video: Daniela Lovric, Dezember 2016

Selbstbild vs Fremdbild

 

Viele Menschen sind sich über ihre Wirkung auf andere nicht bewusst. Wenn Du wie eine Königin behandelt werden möchtest und Dir einen Gentleman als Partner wünschst, solltest Du Dich fragen, ob Du die Eigenschaften einer Königin auch ausstrahlst. Leider sehe ich auf Social Media immer mehr Frauen, welche mit Alkohol und Zigaretten posieren, welche sich leicht bekleidet über ihren Körper profilieren und so Anerkennung anstreben oder welche sich verhalten wie Männer. Und dann beschwert man sich es gäbe keine Gentlemen und keine richtigen Männer mehr. Natürlich gibt es die. Jedoch wird man auf diese Art und Weise bestimmt keinen Gentlemen anziehen.

 

Wir alle haben ein Selbstbild - ein Bild, wie wir uns selbst sehen oder wer wir gern sein möchten. Bei den meisten Menschen stimmt dieses Selbstbild jedoch nicht mit dem Fremdbild überein. Das Fremdbild ist das Bild, welches andere von uns haben. Es geht nicht darum, jemand zu sein, der von den Erwartungen und Wünschen anderer beeinflusst wird und sich selbst untreu wird, indem er jemanden vorgibt zu sein, der er nicht ist. Vielmehr geht es darum, sich selbst und seine Wirkung nach Aussen zu reflektieren. Finde heraus wer Du bist und wer Du sein möchtest, welches Bild und welche Botschaft Du nach Aussen tragen möchtest und frage Dich, ob Du dieses Bild und diese Botschaft auch richtig kommunizierst, sodass andere es entschlüsseln und verstehen können. 

Attraktive Persönlichkeiten sind nicht Personen, welche optisch gut aussehen, sondern Menschen, die wissen wer sie sind und was sie wollen und insbesondere jene, welche eine Botschaft an die Welt haben. In der Ausbildung "lead myself" erhältst Du Strategien, wie Du deine eigene Botschaft finden und nach Aussen kommunizieren kannst.

--> Details zur Ausbildung "lead myself"

Text: Daniela Lovric; Fotos: Birol Isik & Daniela Lovric

Beschütze deine Träume

 

Es ist unsere Aufgabe, unsere Träume zu beschützen. Es gibt einen Grund, weshalb Du die Talente, Interessen und Fähigkeiten vom Universum erhalten hast, welche Dich einzigartig machen. Leider werden wir in der Schule und später im Berufsleben konditioniert und unsere Träume werden uns weggenommen. Sätze wie "Du bist nicht gut genug", "bleib doch realistisch", "das kann niemals klappen", "hör auf zu träumen", "das wäre viel zu riskant" usw. führen dazu, dass die meisten Menschen ihre Einzigartigkeit niemals ausleben, weil ihr Leben von Angst und Zweifel geprägt durch andere Menschen bestimmt und geführt wird. Wenn Du einen Traum hast, dann frag niemanden um seinen Rat, der nicht dort ist wo Du hin willst. Niemand hat das Recht zu bestimmen was für Dich richtig ist. Wenn die Menschen nur ein Bisschen mehr Mut und etwas weniger Angst hätten, gäbe es viel mehr glückliche und erfüllte Seelen da draussen. Sei Du einer dieser Menschen, die nicht mit der Masse mitschwimmen, sondern das Leben in seiner ganzen Pracht ausschöpfen und das Beste aus sich und ihrem Leben herausholen.

Text & Foto: Daniela Lovric

Selbstliebe statt Egoismus

 

Worin sehe ich den Unterschied? Um andere Menschen glücklich zu machen, müssen wir zuerst uns selbst glücklich machen, denn wir können nur das weitergeben, was wir auch besitzen. Deshalb ist Selbstliebe die wichtigste Voraussetzung, um diesen Planeten mit unserem Dasein bereichern zu können.

 

Viele Menschen verwechseln Selbstliebe jedoch mit Egoismus. Egoismus ist geprägt vom "Ich" und denkt bzw. fühlt nicht für die Allgemeinheit. Ein falsches "Ich", welches uns verleitet "gesellschaftstauglich" zu sein, um Anerkennung zu erlangen. Dieses falsche Ich äusserst sich in der Tatsache, dass die meisten Menschen tagtäglich eine Maske aufsetzen. Eine Maske um jemand zu sein, der sie nicht sind. Getarnt mit materiellen Gütern und geprägt von oberflächlichen Werten lügen wir uns tagtäglich selbst an. Wir machen einen Job, weil die Verwandten oder Bekannten dies von uns erwarten, wir ziehen uns so an wie es die Modebranche verlangt, wir sehen so aus wie die Medien es für uns bestimmen, wir leben Beziehungen so, wie unsere Partner es verlangen und wir reden, tanzen, lachen und lieben nur dann, wenn es "angebracht" ist. Und dass ist meinen Beobachtungen nach sehr selten. Viel zu selten. Wir sollten anfangen so zu sein, wie wir wirklich sind, uns anzuziehen, wonach wir uns fühlen, dann zu lachen, zu weinen und zu lieben wenn uns danach ist und unser Leben von Innen gestalten und nicht von den Erwartungen Anderer beeinflussen zu lassen.

Text: Daniela Lovric, Fotos: Daniela Lovric (oben) & Birol Isik (unten)

Die Sehnsucht nach dem Glücklichsein

"Unsere wahre Aufgabe ist es glücklich zu sein" Dalai Lama

 

Die Sehnsucht nach dem Glücklichsein ist wohl die stärkste Gemeinsamkeit des Menschen. Unbewusst streben wir alle danach, sind uns aber manchmal nicht bewusst, dass wir selbst für unser Glück verantwortlich sind. Manche kaufen sich materielle Güter, andere gehen auswärts essen, einige suchen das Glück in der Partnerschaft und wieder andere im Job.

 

Wenn dies ein derart verbreitetes Bedürfnis ist, unabhängig von Alter, Nationalität, Geschlecht, sozialer Schicht oder Heimatland, weshalb gibt es so viele unglückliche Menschen? Kann das ein Zufall sein? Leider nein, denn glückliche Menschen kann man nur schlecht kontrollieren. Das System ist so aufgebaut, dass einige wenige sich auf Kosten der Mehrheit bereichern. Daher braucht es Sklaven, welche ihr Glück, ihre Gesundheit und ihre Zeit opfern. Und Menschen sind dann am kontrollierbarsten, wenn sie ängstlich, verzweifelt, besorgt, krank und abhängig sind.

 

Daher solltest Du Dich entscheiden, ob Du weiterhin einer Scheinsicherheit unterstellt funktionieren willst oder eher ein selbstbestimmtes, glückliches und erfülltes Leben verdient hast.

 

In unseren Kursen und Ausbildungen (Motivationskurs, Mentalcoaching & Leadership-Ausbildung "lead myself") zeigen wir Dir, was dazu notwendig ist.

Text & Foto (oben): Daniela Lovric

Stress bei der Arbeit

 

Morgen fängt der Stress wieder an? Dann solltest Du Dir Gedanken machen, ob Du am richtigen Ort arbeitest.

 

Arbeit muss nicht mit Zwang und Anstrengung verbunden sein. Im Gegenteil es sollte eine Aufgabe sein, welche es uns ermöglicht unser Potenzial zu entfalten und uns zu verwirklichen. Im Wort Auf-gabe versteckt sich das Wort "Gabe". Wenn Du in deinem Beruf Aufgaben erledigst, welche deinen Gaben und Talenten entsprechen wirst Du dadurch so viel Erfüllung erlangen, dass es sich nie wieder anfühlen wird, als würdest Du arbeiten. Du wirst das Raum- und Zeitgefühl vergessen und nicht einmal mehr realisieren, dass Montag ist.

 

Entscheide Dich für ein Leben ohne Zwang und Stress, indem Du deine Berufung findest. Das Werkzeug dazu erhältst Du hier
--> http://www.snfa.ch/mentalcoaching

Text: Daniela Lovric

Das Gehirn - ein unglaubliches Wunderwerk

 

Das wohl Wichtigste und Wertvollste, was wir im Leben erhalten können ist Wissen über die Funktionalität dieses Wunderwerks: unser Gehirn.

 

Ob Du glücklich bist oder traurig, reich oder arm, erfolgreich oder geprägt von Misserfolgen, selbstbewusst oder erfüllt mit Selbstzweifeln und Ängsten - all dies ist auf die Programmierung deines Gehirns zurückzuführen. Jede Stimmungslage, kann gezielt ins Positive verändert werden, jeder Gedanke kann bewusst angenommen und in der Realität umgesetzt oder abgelehnt und verworfen werden. Erfolge können unumgänglich gemacht und Ängste, Sorgen und Zweifel eliminiert werden. Alles was es dazu braucht, ist das Know-how und Strategien dafür, wie wir unser Gehirn und somit unser ganzes Leben selbst steuern können.

 

Dieses wertvolle wissen erhältst Du in der Leadership-Ausbildung "Lead myself" von Birol Isik. --> Details & Infos zur Ausbildung

Text & Foto: Daniela Lovric

Be happy!

Du bist auf diesem Planeten, um glücklich zu sein. Denk immer daran im Leben geht es nicht darum Rechnungen zu bezahlen und irgendwie durchzukommen.

 

Viele Menschen wirken bedrückt und besorgt. Dies steckt automatisch an, da jeder Mensch ein Energiefeld um sich hat, welches bewusst oder unbewusst von anderen wahrgenommen wird. Sei Dir bewusst, dass auch Du deine Energie IMMER aussendest und das Leben anderer beeinflusst. Wenn Du traurig bist, machst Du andere traurig, wenn Du ängstlich oder unsicher bist, machst Du andere unsicher, wenn Du glücklich bist, machst Du andere glücklich, wenn Du stark bist, machst Du andere stark. Es ist also nicht nur dein Geburtsrecht glücklich zu sein, sondern auch deine Verantwortung gegenüber anderen Menschen.

 

Deshalb nimm das Leben nicht so ernst, sei mit Dir selbst und mit anderen nicht zu streng, verzeihe, liebe, lache und verändere die Welt damit zum Positiven.

Text: Daniela Lovric, Foto: Birol Isik

Würze dein Leben

Die meisten Menschen würzen ihr Essen, ihr Leben bleibt aber ein Leben lang fad, einseitig und langweilig. Hast Du auch das Gefühl jede Woche ist eine Wiederholung der letzten? Immer die gleichen Gespräch, immer die selben Arbeiten, immer die gleichen Sorgen und Ängste? Dann ist es höchste Zeit etwas an dieser Situation zu ändern und wieder mehr Leben in Dein Leben zu kriegen. Du bist hier um zu lachen, um glücklich zu sein, um Spass zu haben, um Freude zu verbreiten, um Erfolge zu verzeichnen und um zu lieben und geliebt zu werden. Alles andere ist eine Verschwendung deiner wertvollen Lebenszeit und eine Folge davon, dass die meisten Menschen die Verantwortung abgeben und andere über ihr Leben entscheiden lassen.

 

Nutze jetzt die Chance und sichere Dir einen Platz in unseren Kursen/Ausbildungen - es wird dein Leben verändern.

 

Aktuelle Kurse & Ausbildungen --> www.snfa.ch

Text & Foto: Daniela Lovric

Träume und Glaubenssätze

 

"Glück ist das Zusammentreffen von Phantasie und Wirklichkeit " Leo Tolstoi

Um glücklich zu sein müssen wir träumen, denn nur was wir denken, kann sich in unserer Realität manifestieren. Welche Glaubenssätze für deine Ziele und Visionen hilfreich sind und welche Dich am Erfolg hindern lernst Du bei Birol Isik, welcher bereits vielen Menschen zu mehr Lebensfreude, Mut und Erfolg verholfen hat. Mentalcoaching ist etwas vom Wertvollsten, was ich im Leben erhalten habe und hat mir ermöglicht mit 26 Jahren eine eigene Firma zu besitzen und als CEO eine Akademie führen zu dürfen. Jeder kann das schaffen, wenn er jemanden hat, der ihm den Weg zeigt.

>> Profitiere auch Du von Birol Isiks Mentalcoaching & Motivationskurs: http://www.snfa.ch/#!mentalcaoching/cq5s

Text: Daniela Lovric, Foto: Birol Isik

Change the world!

 

Jeder möchte mit seinem Dasein die Welt verändern. Auch wenn es ihm/ihr nicht bewusst ist, schlummert irgendwo im Inneren jeder Seele dieser Wunsch. Die Wenigsten wollen aber sich selbst verändern. Diese Tatsache ist paradox, denn jede gewünschte Veränderung, muss beim Individuum beginnen. Wir sind uns nicht bewusst, welche Macht jeder Einzelne auf diesem Planeten hat.
 

Es sind nicht die Regierungen, welche die Gesellschaft steuern, sondern die Reaktionen der Gesellschaft auf die Gesetze und Manipulationen der Regierungen und der höheren Elite. Die Frage ist, ob uns diese Macht aber auch Verantwortung bewusst ist. Wenn wir uns selbst nicht führen können, werden wir verführt und geführt von Anderen. Du veränderst die Welt immer - ob bewusst oder unbewusst. Die Frage ist nur, ob Du sie zu einem Positiven veränderst, oder einfach eine Marionette des Systems bist, welche genau das ausführt, was notwendig ist, um das System am Leben zu halten und die Träume anderer zu verwirklichen.
 

Mache den Unterschied und lerne Dich selbst zu führen, damit Du nicht mehr verführt wirst und deine eigenen Träume verwirklichen kannst
--> http://www.snfa.ch/leadership

Text & Foto: Daniela Lovric

Fühlen statt denken

 

Die meisten Menschen sind deswegen unglücklich, weil Sie das FÜHLEN verlernt haben. Sie sind zu verstandlastig. Sie möchten durch Oberflächlichkeiten glücklich werden. Was bedeutet dies konkret? Glück entsteht nicht im Kopf (Verstand) sondern im Herzen. Die Sprache des Verstandes heisst: WISSEN. Durch Wissen alleine wird der MENSCH nie glücklich. Was ist damit gemeint?

Es gibt so viele Mensche, die über ein enormes Wissen verfügen. So viele Menschen studieren und häufen INFORMATIONEN an, damit Sie noch mehr Geld verdienen können. Diese Art zu leben, verursacht mehr Krankheiten und inneres Chaos als inneren Frieden und Erfüllung. Ihr kennt bestimmt solche Menschen, welche hunderte von Diplomen und Geld besitzen und dennoch durch ihr negatives Verhalten auffallen.

Die Regierungen und Behörden haben es geschafft den Menschen das DENKEN beizubringen. Dadurch haben fast alle Menschen verlernt zu fühlen.

Wir wissen alle, dass Familie, Liebe, Freundschaft, Zugehörigkeit und das Zusammenleben in einer Gesellschaft wichtige Dinge sind, um glücklich zu werden. Was tun wir? Stattdessen erzeugen wir durch DENKEN Trennung, Krankheiten und Illusionen. Dies tun die meisten Menschen, weil sie kein eigenes BILD von sich und ihrem LEBEN haben. Ein Bild, erschaffen von der Regierung und dem System, um Menschen zu versklaven und sich von der Wahrheit zu trennen. Dieses Bild nennt sich das EGO. Ein Scheinbild, welches nicht dem BILD entspricht, was in unserem Herzen verankert ist. Von einer Intelligenz gemaltes Bild, das in unserem Herzen darauf wartet, entdeckt zu werden. Dieses Bild ist geprägt von Wahrhaftigkeit und LIEBE. Ein Bild, dass keine Trennung kennt, sondern uns mit allem verbindet. Ein Bild, welches uns tief im Herzen fühlen lässt, dass wir alle zusammen gehören und eine Einheit bilden. Eine Familie, eine Welt und ein LEBEN sind.

Birol Isik hat die EGO-Maske schon lange abgelegt und ist glücklicher, motivierter und kreativer denn je. In seinen Videos, möchte er Euch aufzeigen wie es auch euch gelingen kann, noch mehr Licht, Lebensfreude und Liebe in eurem Leben zu erzeugen.

 

Ihr müsst nicht lernen zu malen, sondern zu euch zu finden. Wir sollten anfangen uns zu besinnen. Das bedeutet eine Ursprache kennenzulernen. Diese Ursprache heisst FÜHLEN und ist tief in unserem Herzen installiert. Es braucht nur ein Systemupdate.

Dein biologisches System kannst Du im Coachingprogramm "Lead Myself" updaten.

Tanzen? Nicht ganz... Viele Menschen verstehen die Zusammenhänge zwischen den Rhythmen und dem Leben nicht. Es ist nicht tanzen oder ähnliches was Herr Isik in diesem Video praktiziert, sondern viel mehr sich von den Schwingungen des Lebens führen zu lassen. Ein einstudierter Tanz sieht anders aus (vom Verstand erschaffen) und hat nichts mit fühlen zu tun. Seine Bewegungen sind nicht einstudiert, sondern erfühlt. Genau das tut er auch im Leben. Den Verstand auszuschalten und sich von der universellen Intelligenz führen zu lassen, ist eine Kunst. Diese Intelligenz, die in jedem von uns ist, weiss genau was wir brauchen, um glücklich zu sein

.

Seine Coachings sind einfach einzigartig und bilden das perfekte Bindeglied zwischen Universum und dem Menschen.

Informiere Dich über Birol Isik und seine Coachings:

--> Kurzbiographie von Birol Isik (hier klicken)

--> Ausbildung "Lead myself" (hier klicken)

Text: Birol Isik, Fotos & Videos: Daniela Lovric

Gib niemals auf!

21.10.1879 gelang es dem Erfinder Thomas Edison den ersten Kohlefaden in einer Lampe zum Leuchten zu bringen. Die Glühlampe war neben dem Telefon, dem Fotoapparat, der Filmkamera und dem Kinoprojektor eine der wertvollsten Entdeckungen Edisons.

Wie ist es möglich, dass ein einzelner Mensch so viele Erfindungen machen konnte? Was ist der Unterschied zwischen Edison und der Mehrheit der Menschen auf diesem Planeten?

Aus meiner Sicht machte folgende Tatsache den Unterschied aus: für Edison gab es kein Scheitern. Er machte einfach immer weiter. Als ein Reporter ihn fragte ob er nicht ans Aufgeben gedacht hat bei so vielen gescheiterten Versuchen antwortete Edison er sei noch nie gescheitert, er habe lediglich 2000 Wege entdeckt, wie es nicht funktioniert.

Genau mit dieser Einstellung sollten wir unsere Ziele und Träume verfolgen, dann ist Erfolg unumgänglich. Es kann nicht immer alles auf Anhieb klappen aber genau da unterscheiden sich Amateure von Champions. Nicht aufzugeben solange alles gut läuft ist nicht schwer. Wer jedoch weitermacht, sobald es schwer, unangenehm, unbekannt und beängstigend wird, kann alles erreichen.

Text & Foto (oben): Daniela Lovric

Was ist Besinnung?

Die meisten Menschen wünschen sich im Dezember eine besinnliche Adventszeit. Wie viele besinnen sich aber tatsächlich? Was bedeutet Besinnung eigentlich?

Besinnung wird definiert als ein Zustand, in dem man geistig klar und fähig zur bewussten Wahrnehmung ist. Im Wort Besinnung steckt das Wort "Sinne". Um also bewusst wahrnehmen zu können, müssen wir unsere Sinne gezielt und achtsam einsetzen.

Nun frage ich mich, ob eine bewusste Wahrnehmung unter den gegebenen Umständen überhaupt möglich ist?! HAARP, Chemtrails, Pestizide, Chemikalien im Essen und im Wasser, manipulierte Frequenzen in Film und Musik und die Folgen einer Einschränkung des Frontalkortex im Gehirn führen dazu, dass unsere Sinne abgestumpft sind.

 

Eine Besinnung ist erst dann möglich, wenn wir uns bewusst werden wie wir manipuliert werden und wie wir trotzdem die Kontrolle über unser eigenes Leben behalten können.

Wenn wir lernen unsere Sinne einzusetzen und vermehrt auf unseren 6. Sinn zu hören sind wir nicht mehr steuerbar - schlecht fürs System, gut fürs Individuum.

In der Leadership-Ausbildung "lead myself" geben wir unseren Schülern Informationen und Strategien mit auf den Weg tatsächlich zur Besinnung zu kommen. Infos zur Ausbildung "Lead myself"
--> http://www.snfa.ch/leadership


Text & Fotos: Daniela Lovric

Erkenne das Potenzial in Dir und deinen Mitmenschen

Wahre Künstler erkennen nicht nur das eigene Potenzial, sondern auch jenes, welches in anderen schlummert und darauf wartet aktiviert zu werden. Ebru Kanik ist eine der talentiertesten, herzlichsten und treusten Persönlichkeiten, welche wir kennenlernen durften, weshalb es unsere Aufgabe als Leader ist, solche ungeschliffenen Diamanten zu erkennen und zu fördern.

Erkenne auch Du dein eigenes Potenzial und jenes in deinen Mitmenschen, damit Du auf dieser Welt Grosses bewegen kannst.

Werde zu einem Leader und erschaffe weitere Leader. Was es dazu braucht, erfährst Du in der Ausbildung "Lead myself".
--> 
http://www.snfa.ch/leadership

Text & Foto: Daniela Lovric

Entschlossenheit und Disziplin

 

Entschlossenheit und Disziplin sind viel wichtiger als Talent und Intelligenz, wenn es darum geht seine eigenen Träume zu verwirklichen und unabhängig und frei zu leben. Das aktuelle Bildungssystem schult jedoch in erster Linie die Intelligenz.

Gib Dich mit deinem aktuellen Leben nicht zufrieden, wenn Du damit unglücklich bist. Disziplin ist eine Gewohnheit, die antrainiert werden kann. Alles was es dazu braucht ist eine innere Selbstführung. 

 

Daniel Bracchi ist eines der besten Beispiele, was mit Entschlossenheit alles erreicht werden kann. Er hat eine Entscheidung getroffen und seither in weniger als einem Jahr 42 kg verloren. Alles was es dazu braucht ist EINE ENTSCHEIDUNG. Entscheide Dich für ein Leben, in welchem Du die Richtung anzeigst -> http://www.snfa.ch/leadership

Daniels Website: https://www.swiss-bodychange.ch/

Text: Daniela Lovric; Fotos: Birol Isik 

Handeln statt hoffen

 

Die Wahrscheinlichkeitstheorie besagt, dass die Wahrscheinlichkeit eine 6 zu erhalten steigt, je öfter man würfelt. Genau so verhält es sich auch im Leben. Die Wahrscheinlichkeit erfolgreich zu werden steigt mit jeder Handlung.

Zu Wissen und Erkenntnissen zu gelangen ist im heutigen Informationszeitalter einfach. Schwieriger ist jedoch, diese auch in Taten umzusetzen und ins Handeln zu kommen. Dies erfordert die Fähigkeit, sich selbst führen zu können. Wer lernt sich selbst zu führen ist Herrscher über sein Leben.

Lerne auch Du, wie Du Dich selbst und andere führen kannst, um im Spielfeld des Lebens zu gewinnen und dein Schicksal selbst zu gestalten.

Ausbildung "Lead myself" --> http://www.snfa.ch/leadership

Text & Foto: Daniela Lovric

Sehen vs betrachten

 

"Wieso schmerzen meine Augen so?" - "Weil Du das erste Mal im Leben wirklich siehst". Eine beeindruckende Szene aus dem Film Matrix, welche aufzeigt, dass die meisten Menschen zwar Augen haben, jedoch nicht richtig sehen.

Etwas zu betrachten, bedeutet aktiv seine Aufmerksamkeit darauf zu richten und zu fühlen. Achtsamkeit und insbesondere Fühlen haben sehr viel mit Bewusstsein und Konzentration zu tun. Auf was Du Dich im Leben konzentrierst hängt stark davon ab, wie Du dein Unterbewusstsein "programmierst" und inwiefern Du die Fähigkeit beherrschst, Dich selbst zu führen.

Wissen, Techniken und Strategien Dir diese Fähigkeit anzueignen oder zu verstärken lernst Du hier: http://www.snfa.ch/leadership

Text & Foto: Daniela Lovric

SNF Academy

spezialisiert | professionell | authentisch | innovativ | dynamisch | motiviert

Alle Rechte vorbehalten. 

 

Die SNF Academy bietet seit 2012 im Kanton Aargau, Zug, Zürich, Glarus, Basel, Bern, Schwyz und Luzern Vorträge,
Seminare & Workshops in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit, Verkauf und Motivation an.

Ausbildungen , Kurse & Seminare Schweiz

www.birolisik.com  - www.bkseminare.com - www.luxury-art.ch

© 2018 created by  Luxury Art - Multimedia Production - www.luxury-art.ch

 

Impressum

  • Google+ Social Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Tumblr Social Icon