Inkompetentes Laden- und Verkaufspersonal in der Schweiz

October 14, 2018

Inkompetentes Laden- und Verkaufspersonal in der Schweiz

 

Seit 2005 bin ich Unternehmer und durfte in all den Jahren mit sehr vielen Menschen in Berührung kommen. Mein grösstes Glück war, dass ich im Aussendienst ohne Kundenportfeuille gestartet bin. Mein Lohn wurde mir Ende des Monats aufgrund der eingereichten Anträge ausbezahlt. Vorrausgesetzt, die Kunden welche ich der Gesellschaft vermittelt habe, wurden auch angenommen. Ich startete mit 23 Jahren im Aussendienst, ohne eigenen Kundenstamm, ohne grosse Lebenserfahrung, ohne grosses Netzwerk und ohne grosses Wissen. Es war keine einfache Zeit. Denn meine Lehre hatte ich als Kaufmann abgeschlossen und war nie zuvor im aktiven Verkauf tätig.

 

Nach rund 8 Jahren Aussendiensttätigkeit  in der Finanzbranche hatte ich einen Kundenstamm von über 800 Kunden. Sie fragen sich bestimmt, wie sowas funktioniert.  In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, auf was es im Verkauf ankommt.

 

Was die meisten Unternehmer und Verkäufer, bzw. Menschen falsch machen ist, dass Sie alles getrennt sehen. Wer im Verkauf arbeitet, bzw. sich selbständig macht und als Unternehmer auf dem Markt seine Produkte und Dienstleistungen positionieren möche, der muss folgendes verstehen: Der Kunde kauft nicht nur das Wissen und den Nutzen, sondern auch die Gefühle.

 

Bereits als Kind wollte ich ein Unternehmer werden und habe meinen Vater immer wieder diesbezüglich mit Fragen bombardiert. Ich wollte verstehen, was ein erfolgreicher Unternehmer anders macht, bzw. was ihn/sie ausmacht. Ich wollte verstehen, wieso die Menschen Dinge tun, was sie dazu bewegt und habe deshalb alles hinterfragt. Dadurch fing ich an Menschen zu beobachten und konnte dadurch Zusammenhänge erkennen und verstehen. Diese Art zu denken und mit dem Leben zu interagieren, vereinfachte mir den Einstieg in die Welt des Unternehmertums. Da ich schon als Kind keine Berürhrungsängste hatte und mich in der Gegenwart von Menschen wohlfühlte, wusste ich, dass ich mein Potenzial im Aussendienst schöpfen werde.

 

Grundvoraussetzung im Verkauf

 

Wer im Verkauf arbeitet, muss Menschen mögen.

 

Er muss ein Interesse daran haben, dem Kunden die bestmögliche Lösung zu liefern. Er muss durch Training lernen, den Kunden als Gast in seinem Unternehmen oder Geschäft anzusehen. Die Vorstellung und Erwartung des Kunden muss nicht befriedigt, sondern übertroffen werden. Dies bedingt nicht nur über ein Produkt Bescheid zu wissen, sondern auch die Fähigkeit den Verkauf des Produktes durch das aktivieren von Gefühlen beim Kunden einzuleiten und mittels Körpersprache zu festigen. Der Kunde muss nach dem Kauf des Produktes vom Verkäufer, Berater oder Geschäftsführer schwärmen und von sich aus mehr konsumieren wollen. Meine Beobachtungen über all die Jahre als Unternehmer haben gezeigt, dass die meisten Verkäufer, Kundenberater und Aussendienstmitarbieter ihren Job in erster Linie aus finanziellen Gründen tun, jedoch nicht aus Leidenschaft oder um dem Kunden einen Nutzen zu erschaffen.

 

Dies führt zu fatalen Ergebnissen im Laden, bzw. Unternehmen. Viele Mitarbeiter von Unternehmen wie Media Markt, Fust AG, Interdiscount, Migros, Coop, Salt, Versicherungsgesellschaften usw. strahlen nicht wirklich Freude aus, wenn sie den Kunden sehen. In 90% aller Fälle habe ich beobachtet, dass der Berater oder Verkäufer inkompetent und deshalb auch unsicher ist. Aus diesem Grund versucht man im Vorfeld durch eine abweisende Haltung, den Kundenkontakt zu meiden. Auf die Frage, ob das ausgestellte Produkt z.B. in einer anderen Farbe erhältlich ist und sich evt. im Lager befindet, erhält man in 95% der Fälle folgende Antworten:

 

  • Das ist alles wir hier haben..

  • Wenn es nicht ausgestellt ist, haben wir es soweit ich weiss nicht..

  • Nein… ich denke nicht.. schauen Sie doch im Internet… Vielleicht ist finden Sie da was…

 

Das ist kein Scherz, sondern pure Realität.

 

Halleluja –

 

Wenn Sie Unternehmer sind und solche Amateure im Verkauf haben, müssen Sie sich nicht wundern, weshalb die Umsatzzahlen stagnieren bzw. sinken.

 

Die meisten Mitarbeiter im Aussendienst, Verkauf oder Berater werden nicht geschult. Wenn, dann intern, von einem Studienabgänger, der keine Praxis im Verkauf hat. Die Schweizer sind in dieser Hinsicht überall immer mindestens 10 Jahren hintendrin. Die Deutschen und die Amerikaner machen es uns vor. Die meisten Unternehmen sparen immer am falschen Ort. An der Front, wo der tägliche Kundenkontakt stattfindet, müssten Persönlichkeiten mit Menschenkenntnissen sein. Sie sollten Wissen in den folgenden Bereichen haben:

 

  • Erfolgspsychologie

  • Selbstmotivation

  • Kommunikation

  • Produktekenntnisse

 

Diese Instrumente sollten die Verkäufer, das Ladenpersonal, die Geschäftsführer und die Aussendienstmitarbeiter in der heutigen Zeit haben. Verfügt der Mitarbeiter über solch ein Wissen, ist er in der Lage fast jeden Konsumenten zu Kunden zu machen. Zudem könnten durch die Wissensvermittlung in oben genannten Bereichen die Betriebskosten gesenkt werden, da ein motivierter, erfolgsorientierter, kommunikativer und glücklicher Mitarbeiter seltener krank wird, als einer der einfach im Unternehmen dahinvegetiert.

 

Wie schon am Anfang erwähnt, war mein grösstes Glück, dass ich keine Kunden hatte, bzw. keinen Kundenstamm. Aus diesem Anlass heraus, habe ich durch mein jahrelanges Beobachten meine eigenen Überlegungen gemacht und sie durch psychologische und wissenschaftlich geprüfte Ansätze tief in mir verankert. So ist es mir gelungen, seit meiner Selbständigkeit (2012) über 3'000 Persönlichkeiten zu trainieren. Wobei ich hier nicht die Anzahl der Klienten hervorheben möchte, sondern die Tatsache, dass ich mir meine Kunden selbst aussuche. Quality over Quantity. Nicht jeder ist mein Kunde. Für mich ist es ein riesen Privileg, dass ich mich auf diese Art und Weise als Coach, Trainer und Unternehmer auf dem Markt positioniert habe.  

 

Heute gebe ich mein Wissen in Form von Ausbildungen und Kursen an Persönlichkeiten weiter, welche ein eigenständiges Leben führen möchten und ihr wahres Potenzial im Interesse der Allgemeinheit ausleben möchte. Wenn wir mehr Erfüllung und Frieden auf dieser Welt schaffen möchten, müssen wir lernen über unsere Gefühle zu sprechen, diese mit anderen zu kommunizieren und unsere Interessen, Ideen und Vorstellungen mit anderen zu teilen. Ohne diese Fähigkeiten kann man keine (Verkaufs-)Gespräche führen. Gespräche führen wir tagtäglich. Die Frage ist nur, wie gut? Wie gut und klar sprechen die meisten Menschen über ihre Gefühle und können ihre Ideen, bzw. Überzeugungen mit anderen teilen oder den anderen verkaufen. Stellen Sie sich vor, Steve Jobs hätte keine Investoren gefunden? Wie sähe die Welt von heute aus?

 

Für Unternehmen/KMU’s

 

  • Ihre Mitarbeiter sollten regelmässig von einem Top Trainer gecoacht werden***

 

  • Führen Sie regelmässig Gespräche mit Ihren Mitarbeitern – So können Sie frühzeitig Probleme erkennen und ihn/sie damit konfrontieren.

 

  • Entwickeln Sie nicht nur eine unternehmerische Basis zu Ihren Mitarbeitern, sondern auch eine menschliche.

 

*** Wie finde ich den richtigen Coach für mein Unternehmen, bzw. meine Mitarbeiter?

 

Die meisten Verkaufstrainer trainieren jeden, der darum fragt. So nach dem Motto: Bis im Jahre 2020 möchte ich über 1'000'000 Menschen trainiert haben.  Das sind nicht wirklich Top Trainer. Sie sind einfach da und trainieren die Masse. Es ist mir eine Ehre, sagen zu können, dass ich mir meine Klienten aussuche. Nicht jeder ist mein Kunde. Ich prüfe die Anfragen, bzw. informiere mich über die Vorstellungen und Werte des Unternehmens. Wenn ich diese erfüllen kann und die Werte mit meinen Werten übereinstimmen, mache ich ein Angebot an den Interessenten.

 

Für Privatpersonen:

 

All die Ideen, Vorstellungen oder Visionen bringen uns nichts, wenn wir diese nicht verkaufen, vermarkten, oder nach aussen kommunizieren können. Insbesondere im Zeitalter der Digitalisierung. Meine Ausbildungen setzen genau hier an:

Im Leadership Coaching geht es um die wesentliche Dinge im Leben. Mehr über dieses Programm erfahren Sie hier --Details Ausbildungsprogramm  

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

June 21, 2018

March 12, 2018

Please reload

SNF Academy

spezialisiert | professionell | authentisch | innovativ | dynamisch | motiviert

Alle Rechte vorbehalten. 

 

Die SNF Academy bietet seit 2012 im Kanton Aargau, Zug, Zürich, Glarus, Basel, Bern, Schwyz und Luzern Vorträge,
Seminare & Workshops in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit, Verkauf und Motivation an.

Ausbildungen , Kurse & Seminare Schweiz

www.birolisik.com  - www.bkseminare.com - www.luxury-art.ch

© 2018 created by  Luxury Art - Multimedia Production - www.luxury-art.ch

 

Impressum

  • Google+ Social Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Tumblr Social Icon