Die Impflüge - Warum uns Impfungen krank machen

January 14, 2018

Impfstoffe sollen angeblich unser Immunsystem stärken und uns vor Krankheiten schützen. Doch bis zum heutigen Tag konnte die Wirkung von Impfungen nicht belegt werden. Was bewirken sie also wirklich?

 

Unser Körper ist ein komplexes System, das immer ganzheitlich betrachtet werden muss. Um die Auswirkungen von Impfungen nachvollziehen zu können, müssen wir uns vorerst  der Funktion unseres Immunsystems widmen.

 

Das Immunsystem
 

Unser Immunsystem entwickelt sich stetig weiter und ist zuständig für die Erkennung und Abwehr von körperfremden Stoffen. Sobald ein körperfremder Stoff in unseren Organismus eintritt, bildet unser Immunsystem zur Eliminierung Antikörper. Jeder Mensch besitzt eine unspezifische (angeborene) und eine spezifische (erworbene) Abwehr. Das heisst, unser Körper kann sich gegen Eindringlinge schützen und sich sogar die körperfremden Stoffe merken, um beim nächsten möglichen Kontakt schneller reagieren zu können. Sobald aber unser Immunsystem geschwächt oder gestört ist, sind wir anfälliger für Krankheiten, Allergien und Infekte.

 

Die Funktion unseres Immun-, als auch unseres Nervensystems hängt stark mit unserem Darm zusammen. Denn 80% von unseren Immunzellen befinden sich in unserem Darm, welcher mehr Nervenzellen, als unser Gehirn besitzt. Eine intakte Darmflora spielt also eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit. (Lese auch: Der Darm - Ursprung des Wohlbefindens)

 

Als ungeborenes besitzen wir noch kein eigenes Immunsystem. Weshalb wir auf das unserer Mutter angewiesen sind. Die Antikörper gelangen durch die Plazenta (Mutterkuchen in der Gebärmutter) zum Fötus.

 

Kaum auf der Welt angekommen, sind wir unzähligen neuen Reizen ausgesetzt. Unser Immunsystem ist unerfahren und besitzt nur die unspezifische Abwehr. Die Muttermilch ist perfekt  auf den Säugling abgestimmt und beinhaltet die Nährstoffe, die er benötigt. Das Stillen ist also ein wichtiger Punkt, um die Darmflora aufbauen und das Immunsystem somit stärken zu können.

 

Ein Kind kommt mit ihm noch unbekannten Organismen in Kontakt und muss krank werden, um seine spezifische Immunabwehr und eine stabile Gesundheit aufbauen zu können. Die Entwicklung des Immunsystems findet vor allem in den ersten zwei Lebensjahren statt.

 

Wir können jedoch stark beobachten, dass viele Kinder überbehütet und vor „Dreck“ geschützt werden. Die Hygienestandards nehmen immer mehr zu. Dadurch wir jedoch dem Kind die Chance entzogen, sein Immunsystem aufzubauen und zu stärken. Dies ist unter anderem ein Grund, weshalb immer mehr Allergien und Autoimmunerkrankungen (Überreaktion des Immunsystems mit Angriff auf körpereigene Zellen) auftreten.

 

Impfungen
 

Ein weiterer Grund sind Impfungen. Angeblich sollen Impfungen prophylaktisch (vorbeugend) wirken und uns vor Krankheiten schützen, in dem kleine Mengen des Erregers verabreicht werden. Erstens konnte die Wirksamkeit bis heute nicht wissenschaftlich belegt werden und zweitens sind folgende Gifte im Impfstoff mit enthalten:
 

  • Quecksilber: Hat nichts im menschlichen Körper verloren und ist Hauptrisikofaktor für Autoimmunerkrankungen, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen und Unruhe.

  • Aluminium : Begünstigt Autismus und Alzheimer-Krankheit

  • Formaldehyd: Der Einsatz dieses Stoffes wurde in der Möbelherstellung aufgrund seiner krebserregenden Wirkung verboten. Weitere Nebenwirkungen: Depressionen, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Bronchitis, Asthma, Tetanie u.v.m.

  • Abgeschwächte Antibiotika
    Hier kurz die Definition/Bedeutung von Antibiotika: Anti = griech. Gegen biotikos = Leben. Erhöhte Mengen von Antibiotika zerstören unsere Darmflora und schwächen somit unser Immun- und Nervensystem. Heute wird zu schnell und zu oft Antibiotika verabreicht.

     

Die Auswirkungen wie Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen und Unruhe werden von der Pharmaindustrie auch gerne ADHS – Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom genannt.

 

Einige der oben aufgeführten Giftstoffe, können sogar unsere Blut-Hirn-Schranke passieren und so unsere Hirn und Nerven schädigen.

 

Übersicht von nur einigen möglichen Impf-Nebenwirkungen:

 

  • Autoimmunerkrankungen

  • Allergien

  • Autismus

  • Multiple Sklerose

  • Diabetes Typ 1

  • Rheumatoide Arthritis

  • Fieberkrampf bei Kindern

  • Hirnhautentzündungen

  • Asthma

  • Bronchitis

  • Gehörverlust

  • Lähmungserscheinungen (HPV-Impfung)

  • Unfruchtbarkeit (HPV-Impfung)

  • Tod (HPV-Impfung)

 

Menschen sterben an Impfungen
 

Der HP-Virus ist eine Infektion mit den humanen Papillomaviren. Dieser soll angeblich die Ursache für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs sein. Doch die HP-Infektion wurde nie als ausschliessliche Ursache für die Entstehung bewiesen.
 

In Indien zum Beispiel, sind Mädchen noch während der HP-Impfung gestorben. Und auch in Japan sind Kinder direkt nach einer Kombinationsimpfung gestorben. Es ist nicht unüblich, dass die Impfstoffe vorerst in ärmeren Ländern an Menschen getestet werden. Dies ist meiner Meinung nach eine absolute Schweinerei und hat nichts mit Menschlichkeit zu Tun.
 

Der Impfplan
 

Im schweizerischen Impfplan werden in den ersten zwei Lebensjahren, wo die entscheidende Entwicklung des Immunsystems stattfindet, mehr als 20 Impfstoffe empfohlen – als Basis. Die HPV-Impfung ist im jugendlichen Alter kostenlos und wird vom Kanton (Regierung) übernommen.

 

Wichtig
 

Niemand darf zu einer Impfung gezwungen werden. Eine genötigte Impfung, ist eine körperliche Verletzung.

 

Angstmacherei
 

Die Pharmaindustrie versucht uns mit Angst zu manipulieren und verkauft uns die Impfung als Schutz vor Krankheiten. Natürlich sind nicht nur Impfungen Schuld an der Entstehung von Krankheiten. Doch sie spielen eine wesentliche Rolle.

 

Wir müssen die Verantwortung für unser Wohlergehen selbst übernehmen. Denn wie wir sehen können, legt die Pharmaindustrie mehr Wert auf ihre Umsatzzahlen, als auf Menschenleben. Nur wenn wir krank sind und werden, können sie Geld mit uns verdienen.

 

Gerne teile ich noch weitere Punkte mit Dir, wie Du dein Immun- und Nervensystem und somit deine Gesundheit und Lebensenergie beeinflussen kannst.
 

  • Bewusste und ausgewogene Ernährung

  • Gesunde Darmflora (Lese auch: Darm Ursprung des Wohlbefindens)

  • Nährstoffzufuhr: Vitamine & Mineralien

  • Körperliche Verfassung, Fitness, Bewegung

  • Ausreichend Schlaf, damit sich dein Körper regenerieren kann

  • Natur: Aufenthalte in der Natur stärken unser Immunsystem

  • Lebensgewohnheiten: Rauchen, Alkohol, Party und Drogen schwächen die Gesundheit

  • Mentale Verfassung: Lebenseinstellung, Bewältigung von Problemen, Umgang mit Gefühlen, Stresspegel

  • Selbstheilungsfähigkeiten
     

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, darfst Du diesen gerne mit deinen Freunden und deiner Familie teilen, damit auch sie von diesem Wissen profitieren und noch gesünder leben können.

 

Du möchtest noch mehr über Gesundheit und Ernährung erfahren und vielleicht selbst zum Experten werden? Dann informiere Dich über diese einmalige Ausbildung zum Dipl. Ernährungscoach SNFA.

 

Du möchtest Dich nebst dem körperlichen auch mental weiter entwickeln? Und mehr Energie, Motivation, Glück und Gelassenheit im Leben erfahren? Dann können Dich die Blogs von Birol Isik bei der Entfaltung deines Potenziales unterstützen >> hier geht's zu den Blogs

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

June 21, 2018

March 12, 2018

Please reload

SNF Academy

spezialisiert | professionell | authentisch | innovativ | dynamisch | motiviert

Alle Rechte vorbehalten. 

 

Die SNF Academy bietet seit 2012 im Kanton Aargau, Zug, Zürich, Glarus, Basel, Bern, Schwyz und Luzern Vorträge,
Seminare & Workshops in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit, Verkauf und Motivation an.

Ausbildungen , Kurse & Seminare Schweiz

www.birolisik.com  - www.bkseminare.com - www.luxury-art.ch

© 2018 created by  Luxury Art - Multimedia Production - www.luxury-art.ch

 

Impressum

  • Google+ Social Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Tumblr Social Icon